Gran Canaria

Unser Team „Canarias“ auf den Kanaren agiert auf der Insel Gran Canaria in Las Palmas. Wir haben auch noch Kooperationen mit La Palma und Teneriffa, aber zur Zeit können wir mit keiner weiteren Insel zusammenarbeiten, da uns einfach die Kapazität fehlt. Denn wir haben auf den Kanaren keine Residenzen, auf denen Hunde untergebracht werden können. Wir versuchen dort ausschließlich mit Pflegestellen zusammen zu arbeiten. Denn die Pensionen dort sind sehr teuer.

Oftmals haben wir daher nicht genügend Pflegestellen frei, sodass die Hunde auf das Festland geflogen werden müssen, um auf den Residenzen in Barecelona oder Madrid sowie auf dort freien Pflegestellen untergebracht zu werden. Leider sind die Flüge und Boxen eine kostspielige Sache. Denn wurde ein Hund auf das Festland geflogen müssen die Boxen auch wieder zurück nach Gran Canaria. Daher machen wir immer wieder Aufrufe und bitten um eure Unterstützung, um die Kosten stemmen zu können.

Leider ist es auf den Kanaren mit den Straßenhunden sehr schlimm. Jährlich werden viele Hunde ausgesetzt und die Perrera auf Gran Canaria ist eigentlich immer überfüllt. Wie auf dem Festland hat ein Hund dor 21 Tage Zeit bis er eingeschläfert wird. Kranken und nicht soziale Hunde haben noch nicht mal die 21 Tage. Auch für die Pitbulls & Co. ist es sehr schwer. Sie bekommen auf den Inseln wenig Hilfe, die Vermittlung ist begrenzt. Hinzu kommt noch, dass gerade auf den Kanaren die Hundekämpfe noch stark verbreitet sind, die Bestrafung sehr gering ist und viele erst gar nicht gefasst werden. Schon oft haben wir verbissende und geschunde Hunde gefunden, die nach den Kämpfen einfach auf der Straße entsorgt werden.

So war auch die unfassbare Geschichte von unserem Spes. Ein Pitbull, der auf der Straße lebte, dann für den Hundekampf missbraucht wurde und zum Sterben wieder auf der Straße entsorgt wurde. Nach einer emotionalen Woche, hatte er den Kampf verloren und wir konnten nichts mehr für ihn tun … was uns das Herz brach.

Ein anderes Beispiel ist die Übernahme von 25 Welpen und 2 kleine Hunde, die aus einem großen Hundekampfring auf Teneriffa übernommen haben. Es machte 2017 große Schlagzeilen. Hier geht es zum Album auf Facebook…

Teilweise werden Hunde auch von Grundstücken geklaut und nach einem Kampf einfach wieder über den Zaun geschmissen …

Unser Team in Las Palmas arbeitet hart daran die Menschen aufzuklären, diese schrecklichen Geschichten zu publizieren und das Denken der Menschen zu ändern.


Regelmäßige Treffen mit den Pflegefamilien


Events